Heute ist der …

Was für ein Tag ist heute?
Nu, außer irgendeinem egalen Samstag, natürlich. Gut Schabbes, allerseits! 😀

Vor etwa einem Monat bin ich über diese Zählweise gesurft:
.
Was und warum da gezählt wird, versteht sich von selbst. Wer da zählt, der findet sich hier: https://whatdayofmarch2020.com/
Die Seite dort ist wohl ein Ableger des Eternal September. Die dort freilich zählen nicht seit März, sondern seit September – 1993. Seit dieser Zeit nämlich können auch „Normalsterbliche“ wie meine geschätzten Leser und ich ins Internet, nicht nur Nerds, Wissenschaftler und Studenten (mehr darüber zu lesen gibt es hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Eternal_September ). Quelle lèse-majesté!
Womit ich wieder beim 700sten März 2020 wäre…

Wie schrieb es die Augsburger Allgemeine einmal in einer Neujahrsausgabe?
„Genießen SIe das Wetter und den heutigen Tag – das Klima und die Geschichte sind meistens eine Katastrophe.“
Irgendwann vor zwanzig Jahren wird das gewesen sein.

Frohes Neues Jahr 2022

.
Euch allen ein Frohes Neues Jahr 2022!
.
Hoffentlich wird es besser als das letzte Jahr war.

Merry Christmas allerseits


When the snow falls wunderbar
All the children happy are
When the Glatteis in the street
And we all a Glühwein need
Then you know: es ist soweit!
She is hier, the Weihnachtszeit.
 
Every Parkhaus is besetzt
Weil die people fahren jetzt
All to Kaufhaus, Weihnachtsmarkt
Having nearly Herzinfarkt
Shopping hirnverbrannte things
And the Christmasglocke rings:

Merry Christmas, merry Christmas!
Hear the music, see the lights
Frohe Weihnacht, frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits!
Muttern in the kitchen bakes
Schoko-, Nuss-, and Mandelkeks
Daddy in the Nebenraum
Schmücks a Riesenweihnachtsbaum
He is hanging auf Lamettas
When he from the Leiter bretters
 
Finally the Kinderlein
To the Zimmer dürfen rein
And it sings the family
Schau-der-haft „Oh, Christmastree!“
And the jeder in the house
Is packing die Geschenke aus
 
Merry Christmas, merry Christmas!
Hear the music, see the lights
Frohe Weihnacht, frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits!
Muttern finds unter the Tanne
Eine brand new Teflonpfanne
Daddy gets a Schlips, and Socken
Everybody does „frohlocken“
President speaks im Tea Veeh
All around is Harmonie
 
… ‚til Muttern in the kitchen runs:
Im Ofen burns the Weihnachtsgans!
And so come the Feuerwehr
With „Tatü, Ta Ta!“ daher
And they bring a long, long Schlauch
And a lange Leiter auch
And they schreien: „Wasser, Marsch!“
Christmas is now in the –
 
Merry Christmas, merry Christmas!
Hear the music, see the lights
Frohe Weihnacht, frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits!
.
.
(den/die Autor(en) kenne ich leider nicht; irgendwo aus den Tiefen des Interwebbies)
.

Recycling anno lange her

Dieser Stein war schon im elften Jahrhundert alt und stammte von einem früheren Gebäude, als er neu eingemauert wurde.
. Jetzt befindet er sich in der Krypta des Speyrer Doms. Wer ihn ursprunglich einmal in diese Form gehauen hat – nu, die Dombauer warens nicht.
Wer sich den Speyrer Dom ansehen will, sollte übrigens eher das Querschiff und die „Rückseite“ angucken (die das ist, mit Chor: )
.das neuere, große, klotzige und kitschige Portal verschandelt ihn eher.

Hundeparken 3: Hund im Zimmer

Nicht nur vor Geschäften oder in Geschäften sind zuweilen freundliche Hunde anzutreffen – auch in den Urlaub fahren Hundehalter zuweilen, und auch dorthin können sie ihre Hunde wohl mitnehmen.
Was mir aufgefallen ist, als ich in einem Ort an der Bergstraße im Hotelzimmer neben den üblichen Schildern wie „Bitte nicht stören“ und „Bitte Zimmer aufräumen“ auch eins fand „Hund im Zimmer“.
. Die Idee fand ich nett 🙂 .
Einen netten Hund habe ich allerdings im Hotel nicht gesehen – der ist mir dann auf der Wanderung durch die Weinberge begegnet. Viel Zeit hatte er allerdings nicht: als Windhund ist er noch viel engagierter gewandert als ich. Viel schneller auf dem Weinberg oben war er natürlich auch.