Kürbisbilder

Genau das, was draufsteht: die fotografische Ausbeute vom Kürbisschnitzen 😀

Kürbis1

Kürbis2

Kürbis4

Kürbis5

Advertisements

Veröffentlicht am November 2, 2014 in Bilder und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 22 Kommentare.

  1. Ui.
    Welcher ist Deiner oder könnte Deiner sein, wenn? 🙂

    Gefällt mir

    • Die ‚Blumenvase‘ ist von meiner Mutter,
      die beiden Bilder in der Mitte sind ein Zweiseiten-Kürbis, den meine Schwester und ich vorletzte Woche geschnitzt haben,
      und der dann einen Tag später zusammengefallen ist (Föhn, zu warm, falsche Kürbisart, whatever),
      und der unterste ist dafür quasi der Ersatzkürbis, den habe ich Donnerstag noch nachgelegt.
      Bis jetzt hält er 🙂

      Gefällt mir

      • … oooch, zusammengefallen. Nimm’s dem Kürbis nicht krumm, der hat’s nicht so gemeint. (Zu viele Öffnungen?, und es müsst‘ besser unter zehn Grad gewesen sein, nicht?)

        Am fraglichen Kürbisabend schellte es plötzlich an meiner Tür. Ich stak grad in irgendwas in meiner Tastatur oder in meinem Kopf oder dazwischen, dachte, nu?, welcher Knappersmann oder Ritt?, da schellte es wieder. Sah ich vom Balkon diesen Pulk kleiner Mädchen mit Hexenhüten, huch?, ich hatte keine Ahnung, aber da war doch was, blitzschnell kombiniert, 31. Oktober, neumod’sche Zeit jenseits der Siebziger, ah so?, und ich rief in wirklich bester Absicht hinunter, „ah so, ist Helloween!, herzlichen Glückwunsch, gute Verrichtung, gutt Schabbes, frohen Fortgang und seliges Erschrecken wünsch ich noch“.
        Die müssen gedacht habe, nu wuss a Meschiggener.

        Gefällt mir

  2. Meine sinnliche Aurorula! Mit Deinen Schlepptops und mit Deinen Augen scheinst Du schwer was anfangen zu können!
    Am schönsten Nr. 2, der wie die Illustration des Wahlslogans von François Mitterand „La force tranquille – die ruhige Kraft“ wirkt.
    Sind bei Euch zu Halloween die Kürbisse in Aktion getreten?

    Gefällt mir

    • Die Nr. 2 hat aber auch was von SPD-Schröder, dem Bäckchenhengst, nicht?
      Oder doch mehr von einem der beiden unvordenklichen Herren aus der Muppet Show, dem kleinen Dicken. Doch netter als der trankwille Forz Mitterand oder der Schlimmschröder

      Gefällt mir

      • Waldorf und Statler, ja! 😀
        http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Muppet_Show#Waldorf_und_Statler
        nehme ich nächstes Jahr als Vorlage und versuche ein Kürbisduo zu machen?

        Gefällt mir

        • Aha. Danke bestens, jetzt geht mir ein großes Kürbislichtl auf: DAS sind Waldorf & Statler, diese beiden Muppets!, ach das hab ich noch nie gewusst (wirklich nicht!) – ich hielt den gelegentlich mal genannt gesehenen Namen Waldorf and Statler immer für irgendwas sehr Seriöses (alte Finanzwelt?, noble Stiftung ausm neunzehnten Jahrhundert?, reiche Armenanwälte in Schwarzen- und Indianerangelegenheiten aus der Zeit vom General Grant, die dann den elften Verfassungszusatz ertrotzt haben?), erstaunlich, wie man auf sowas kommt

          Gefällt mir

  3. Eben lese ich vom Zusammenfallen meines Lieblings. Gerade dieses. Was lehrt uns das über das Leben?
    Und Ari: Wenn kleine Mädchen mit Hexenhüten spät abends am 31.10. an der Tür schellen, dann wünscht man weder gutt Schabbes noch seliges Erschrecken, sondern stürzt zu seiner Bonbonreserve und spielt den freigebigen Onkel Sam.
    Oder man holt Kürbis Nr. 4 heraus, setzt sich ihn auf den Kopf und schellt selber an allen Türen: „Süß oder Saures!!!“ (Keine Frage. Das ist eine Drohung).

    Gefällt mir

    • Extra für Schum nochmal (weil zusammengefallener Lieblingskürbis), mein anderes Bild von Kürbis 2:

      Dieses Jahr bin ich sozusagen passiv in Aktion getreten mit den Kürbissen, will sagen ich habe jeweils eine große Tüte einzeln verpackte Schokowürfel und Mini-Gummibärtütchen besorgt, ein Licht in Kürbis 4 gestellt und auf die Kinder gewartet. Bei mir kam niemand, aber bei meiner Mutter waren acht oder neun Kinder mit Hexenhüten / Fledermausumhängen (die große Keramik-Laterne von der ein kleines Stückchen auf dem Bild 4 zu sehen ist schaut auch wie ein Kürbis aus und kann nicht zusammenfallen, um der Frage nach Kürbis-Bilokation zuvorzukommen).
      In anderen Jahren war ich aber auch schon verkleidet unterwegs. Mein Lieblingskostüm ist dieses hier:

      Leider kann man hinter mir in der Kneipe in die Küche gucken, was den Effekt irgendwo zunichtemacht 😦 . Aber in der UBahn mit zusätzlich Pappsense schaut die Sache schon ganz anders aus. Da erschrecken die Mitfahrer schon einigermaßen 😈 … obwohl ich das garnicht wollte, sondern nur zur Party kommen.

      Gefällt 1 Person

      • Großen Dank für das Bild meines Lieblingskürbisses. Was mich an ihm beeindruckt: die Doppeltheit. Oben der Ausdruck eines anscheinend unendlich Geduldigen, unten der Hinweis auf seine Wehrhaftigkeit: Zähne und Zunge.
        Hier habt ihr einen, der mit euch geht, so weit ihr’s braucht, aber missbrauchen lässt er sich nicht. Gut und streng in Einem.

        Dein Kostüm: Wow! Und auch noch außerhalb der Halloween-Zeit überall einsetzbar, als Blaulicht. Wer wird noch im Stau herumzuckeln oder beim Zahnarzt auf Aufruf warten wollen, wenn er sein Blaulicht einfach rotieren lassen kann? Mit Sirenenalarm kombinierbar.

        Gefällt mir

        • Boah. – Boah aber auch

          Aber haben die Augen denn nicht nach hinten in die Augen geleuchtet?, und wie war’s mit dem Luuuuuftkriegen? (a bissele Luft bracht der Mensch ja ab und zu), und geht Biertrinken, oder gibt’s dann vielleicht Kurzschluss?

          Gefällt mir

        • Die ‚Augen‘ sind blaue LED-Eiswürfel, die ich auf der Stirn habe. Zum einen sind sie höher oben als meine Augen, und zum anderen solche Funzeln, daß ich selbst im Dunkeln nicht viel davon gesehen hab 😉 . Theoretisch wären die sogar wasserdicht (und spülmaschinenfest – nur die Batterie kann ich deswegen nicht wechseln), nachdem sie innen auf meine Fechtmaske geklebt sind geht trinken aber nur ohne Maske. Sonst ist die im Weg. Doch, Luft bekomme ich in Fechtmasken schon, und das dünne schwarze Seidentuch das fürs Kostüm auch noch innendrin ist ist auch kein großes Luft-Hindernis.
          Zum fechten wärs freilich nix, weil ich nicht dafür garantieren will, was los ist wenn ich einen Schlag draufbekomme. Mit Brille gehts zwar auch, aber nix genaues weiß ich nicht.

          Gefällt mir

        • Aha, jetzt verstehe ich diese Schatten und Schalen und LED-Eiswürfel und so. Fechtmaske, klar!, so hält derlei. Ouh dear 😀

          Ich hab mal einen Abend lang in Uniform und weißen Haaren, Schminkfalten, Monokel und Es-ist-erreicht-Schnauzbart einen preußischen Offizier gemimt, besonders mit dieser Sprache und diesem Akzent (nach ’ner Stunde kann man nicht mehr anders, dann wird man so), und ein Punk wär fast über mich („Faschist!“) hergefallen. Ich frug ihn dann, ob er jedient habe. Leider war kein LED-Eiswürfel-Golem in der Nähe, mit dem hätt ich mich wenigstens über was unterhalten können 😀

          Gefällt mir

        • 🙂 die Szene stelle ich mir gerade bildlich vor 😀

          Gefällt mir

  4. OT

    Sieht so aus, als hätte Buurmann den gestrigen Beitrag „Vermutlich zurecht“ und damit Deinen Kommentar von seinem Blog entfernt. Schwierigkeiten mit Hallervorden père, fils oder Saint-Esprit gekriegt?
    Hätte Dir gern was Nettes aus der FB-Seite des Designers Cahit Kaya dazu gepostet. Eine Bildbeschreibung. Kannst Du für Ari und Andere Dein Link hier noch einmal setzen?

    Diskussionsgruppe. Sprechblasen:

    – Du musst „Mein Kampf“ im historischen Kontext lesen.
    – Die haben den Nationalsozialismus nur falsch interpretiert.
    – Die haben „Mein Kampf“ doch noch nie gelesen.
    – Oder die falsche Übersetzung.

    Gefällt mir

antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: