Torte der Pfoten

Was vor einigen Jahren dabei herausgekommen ist, als ich mich bei der ‚Pforte der Toten‘ versprochen habe. Da war die Gruselstimmung beim Rollenspiel erstmal hin – Lachpause! 😀

Dafür gabs beim nächsten Rollenspiel Kuchen, die Torte der Pfoten. Hier das Rezept:

300g Butter
300g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
375g Mehl
4 gestrichene TL Backpulver
20g Kakao
etwa 5 EL Milch

Butter (möglichst keine Magarine: die erleichtert das backen – und verdirbt den Geschmack) kleinschnipseln und auf niedrigster Stufe für 15-20 Sekunden in der Mikrowelle anwärmen (Yes, really). Mit 275g Zucker und Vanillezucker verühren (Vanille-Trinkfix schmeckt gut als Ersatz, Vanillinzucker … schmeckt mir nicht), dann die Eier einzeln unterrühren.
Mehl und Backpulver gut vermischen und die Mischung portionsweise unterrühren (es muß nicht eßlöffelweise sein, in vier bis fünf Teilen tuts locker). Etwa 3 EL Milch unterrühren bis die typische Kuchenteigkonsistenz erreicht ist.
2/3 des Teigs in eine Kuchenform füllen. Das restliche Drittel mit den restlichen 25g Zucker und dem Kakao sowie etwa 2 EL Milch mischen, obendrauffüllen und mit einer Gabel beide Teigschichten ein paarmal ineinanderzwurbeln zum Marmormuster (ungemischt sieht fertig übrigens auch nicht schlecht aus).

Backen: Umluft 160°-170°C (nicht vorheizen) oder Oberhitze 170-200°C (hier vorheizen)
50-65 Minuten (dabei in der letzten Viertelstunde alle fünf Minuten mit einer Stricknadel durchpiksen, sobald beim rausziehen nichts mehr an der Nadel klebt ist der Kuchen fertig, später wird er staubtrocken)

Verzierungen:
– drübergestaubter Puderzucker
– oder Schokoguß
– oder Erdbeermarmelade (im Verhältnis 4 EL Marmelade zu 1 EL Wasser mischen und den noch warmen Kuchen damit einpinseln)
– oder Marzipandecke (gibt es fertig zu kaufen)
– oder eine Kombination aus allem:

TorteDerPfoten

Advertisements

Veröffentlicht am Dezember 9, 2014 in Kulinarisches, Smalltalk und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Oh ah 🙂 , Deine Torte der Pfoten hat’s in sich, und ich meine jetzt weniger die Ka-, Ka-, Kaloriiien!, sondern diesen, ähemm, diesen Abgrund.
    Der ist doch von John Dee. Der ein Alchemist war, vor 1600, als sogar Rebbe Lev in Prag herumalchemisiert hat, was nur zu alchemisieren ging, und der *schauuder* den Go-, den Go-, den Golem erschuf.

    John Dee hat wohl nur das LOCH erforscht, in dem sich woanders der Golem verbarg.
    Der kannte das. Auch Blaise Pascal (selbe Zeit) hat dieses Loch gesehen, und zwar immer links von sich selbst 😉 , das schrieb er mal so hin.
    Es gibt da einen Kupferstich von John Dee, ich finde aber keine Abbildung – darauf ist dieses Loch, dieser Abgrund, und zwar ist er mitten in einem Rand, der justement aussieht wie Deine Pfotentorte.
    Ein schwarzer Abgrund, ein Wirbel aus purer Schwärze (nie zuvor gesehen sowas auf Abbildungen aus dieser Zeit), aber ich hab ein paar andere Abbildungen gefunden:

    John Dee hatte es mit diesen runden Wirbeln.
    Oder dieser:

    Uiuiui.

    – Und die ‘Pforte der Toten’? Klingt nett 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ich zähle zusammen, was ich hier in einem Monat an Essbarem gefunden habe: Kürbis, Erdnussbutterkekse, Knoblauchbaguette, Torte der Pfoten, Müsli.
    Macht man den Fehler, das Alles für Körpernahrung zu halten, denkt man dabei an Ka-, Ka-, Kaloriiien, so hat man das Thema verfehlt. Hier geht es um eine chaleur, um eine Wärme, anderer Art. Das ist Alles Seelennahrung, die Einen aufrecht erhält. Aber den Fehler macht ja niemand.

    Zu Kürbisssen fallen hier Waldorf und Statler ein; die Erdnussbutterkekse werden zu dramatis personae; die Knoblauchbaguette haben keine andere Aufgabe als Judenhasser fernzuhalten (noch verbesserungsbedürftig); die Torte der Pfoten wird zum Pascalschen Loch, nachdem sie dem Golem häppchenweise in den Mund geschoben worden ist; und der Müsli macht das Versprechen von der Auferstehung der Toten glaubhaft.

    Kalorien? Dass ich nicht lache!

    Gefällt 2 Personen

antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: