Heidelberger Feenlandschaften

In Anlehnung an diverse Bildrätsel, die kleinkleine fotografierte Details zeigen bin ich in Heidelberg mit der Kamera losgezogen, und habe kleinkleine Details fotografiert. Kleinkleine Details die vielleicht als Landschaft die Kulissen zu Fantasy- oder SF-Filmen sein könnten:

StraßenpflasterDas Straßenpflaster-Flußtal im Gebirge

MauerspalteDie Bergdorf-Mauerritze

Brueckengelaenderund das Brückengeländer-Bergplateau.

Und dann habe ich noch (im Heidelberger Schloss) einen unbetretbaren Raum gesehen. Das ist jetzt kein kleinkleines Detail, sondern eine Mauer ohne Zimmer dahinter: ZimmerEin Zimmer gibt es allerdings noch, nämlich den Erker der an der abgebrannten Mauer noch außen hängt. Wer dorthin will, muß schon klettern oder fliegen…

Advertisements

Veröffentlicht am November 25, 2015 in Bilder, Rätselhaftes und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Als kleiner Junge habe ich mich oft flach auf den Boden gelegt und mit meinen Indianer „Püppchen“ in solchen „Spaltlandschaften“ gespielt. Da war jeder Grashalm wichtig und Kieselsteinchen wurden zu Deckungen vor dem bösen Feind (damals die Cowboys für mich. nach dem Tode Pocahontas‘ in einem 50 Pfg Film vergoss ich tagelang heiße Tränen). Das war zu einer Zeit, als mein kleiner Bruder sich in einen Pappkarton in die Mitte einer Kreuzung in Du-Hamborn stellte und den Verkehr regelte, ohne das es in der Zeitung stand. Dann war die Zeit der Hobbits und Elfen (nicht Clas‘ Elben) zu Ende und die Ära der „Menschen“ begann und mit den Elfen verschwanden die Spaltlandschaften, die Du nun wieder entdeckt hast. Danke.

    Gefällt 2 Personen

  2. Der unbetretbare Erker soll Teil des Bibliotheksbaus von 1520 sein, als man zu Heydelberg noch gothisch bauete, und dahinter soll das kurfürstliche Tafelzimmer gelegen haben, wo der Furkürst einst fürstlich tafelte oder kurisch zimmerte, oder beides.
    Aber das glaub ich nicht.
    Weil das Foto von Caspar David Friedrich ist 🙂 , eindeutig:

    …und wer wollte behaupten, dass diese Fenster einst zu irgend einem Wohnzimmer gehörten, oder dass da einer rausgewunken oder gar g’fensterlt hat? Never ever.

    Gefällt 1 Person

antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: