Nochn Rätsel

Noch ein Rätsel (es stammt aus der Fernsehserie Fargo), um genau zu sein, das keine getarnte boolsche Algebra ist – wie vor längerem das Sockenrätsel. (:

Nur diesmal gehts um Handschuhe:

Jemand steigt in einen Zug, geht zu seinem Sitz, setzt sich etcetera. Der Schaffner pfeift, die Türen gehen zu … da sieht der Reisende durchs Fenster, daß einer seiner guten Handschuhe aus der Manteltasche gefallen ist und noch auf dem Bahnsteig liegt. Was tut er? Bevor der Zug anfährt, wirft er auch den anderen Handschuh durchs Fenster auf den Bahnsteig.

Warum?

sock.

Advertisements

Veröffentlicht am Februar 24, 2017 in Rätselhaftes, Smalltalk, Uncategorized und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 18 Kommentare.

  1. … Hauptsache, dass der Handschuh nicht gegenüber auf den anderen Bahnsteig geworfen wird 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Damit das Paar Handschuhe seinen Zweck erfüllen kann. Allein ist ein Paar ja kein Paar.
    Oder wie oder was?

    Gefällt 2 Personen

  3. Vor allem: Wie?! kriegt der denn bei einem modernen Zug noch ein Fenster auf? Die haben doch alle so Fensteratrappen nur noch, die keiner aufkriegt?

    Gefällt 2 Personen

    • Wenns im ICE brennt, *klirr!*, stimmt (:
      In den meisten Bimmelbähnles die an jeder Milchkanne halten geht das noch mehr als einmal…

      Gefällt mir

      • Hierzulande gibt es Tutebähnles, da gehen die Fenster auch nicht auf, für wennse mal groß sind und IC werden wollten, dann gingen immerhin schon mal die Fenster nicht auf…

        Gefällt 2 Personen

      • Man muss dann nur noch eine dysfunktionale Klimaanlage einbauen, und schneller dahin fahren, wo man zuspät ankommen wird, nachdem man schon zu spät losgefahren war. Hierzulande gehen ganze Züge zwischen Kiel und Neumünster verloren, weg, und keiner sucht die mehr. Man wartet in bewahrter Ruhe dann auf den aus Flensburg, um nach Hamburg zu kommen…

        Und in Neumünster lägen Handschuhe dann auf dem Taubenklo; ob die noch einer wollen würde?

        Gefällt 1 Person

        • Zwischen Kiel und Neumünster isses rasant (aber in seeehr laaangsamer Rasanz) g’fährlisch, ui!, da kann man verlorengehen. Da geht man geradezu zwingenderweise verloren, also noch verlorener verlorengehen kann man da als in der wüsten Gobi oder im bermudischen Vierecke!, wo ja fast schon nahezu jeder. Also wenn.

          Fast so wie in der Engelbrechtschen Wildnis. Die gibt’s in Schleswig-Holstein, und die heißt so. Da steht ein Schild, suf dem das draufsteht. Da geht man garantiert verloren. Sogar rückwirkend. Ich war da mal drin, und es ist mir passiert.

          Gefällt 1 Person

antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: