Zwetschgenblüten-Halali

Wahrscheinlich ist außer mir noch anderen aufgefallen, daß Scharen von Touristen sich die Kirschblüte in Japan anschauen; oder die Mandelblüte auf den Azoren. Pfirsiche, in Italien. Birn- und Apfelbäume sind weniger beliebt (die sind trotz aller Erkenntnis wohl zu profan für Romantiker), Quitten oder Schlehen kennt kaum jemand; und Pflaumen werden wohl einfach mit Kirschen verwechselt. Aber blühendem Obst jagen alle hinterher.

Das ist ein Schlehenbaum. Leider ist das Bild nicht von diesem Jahr, aber in zwei Wochen sieht er wieder so aus. Oder so:

Wie ein Pflaumenbaum mit Stacheln, deswegen heißt er auch Prunus spinosa. Roh essen kann man die Früchte leider nicht, aber wenn man sie vier Wochen einfriert (oder auf ein paar Nachtfröste wartet) kann man hinterher Marmelade davon kochen. Oder Schnaps brennen. Das Rezept klingt abgefahren genug daß ich mich immer frage, wie jemand soetwas herausfindet. Bienen brauchen im Frühjahr nicht auf Fröste zu warten, die können die Bäume so anfliegen. Dann esse ich doch lieber den Honig.

A propos Früchte: das war es, was mir, wie oben erwähnt, aufgefallen ist: keiner fährt im Herbst in die Alpen, um sich die reifen Schlehen anzugucken. Oder andere Früchte, was das betrifft. Japanische Kirschen, spanische Mandeln, italienische Pfirsiche … im Herbst will die Bäume keiner mehr sehen, alle besingen nur die Blüten.

Fast alle, und hier hat die für die Blütenhatztouristen wohl für zu profan befundene Birne unerwartet einen Lichtblick zu bieten: über die hat immerhin Fontane ein Gedicht geschrieben.

Über die reifen Birnen, nicht über die Blüten. Immerhin.

Advertisements

Veröffentlicht am April 3, 2017 in Bilder, Meteorologisches, Smalltalk und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. … hmmm, ich glaube, die Japaner haben die Kirschblüten schon in der Nara-Zeit (achtes Jahrhundert) als Fest begangen. Seitdem gibt’s da dieses Fest. In den Alpen war man im achten Jahrhundert aber zu sehr mit Fallwinden, Bären und dem allgemeinen Mangel beschäftigt, um ein Schlehenblütenfest zu gründen 🙂 , und seitdem macht man’s irgendwie auch nicht.

    Im Hamburg fahre man zur Apfelblüte ins Alte Land (gegenüber an der Elbe), hab ich gehört, aber ich kenne keinen, der da mal hingefahren ist.

    Vielleicht liegt es am fehlenden Schintoismus? Pflanzengötter wurden hier ja spätestens im achten Jahrhundert abgeschafft (ab dann machte man Prozessionen und Wallfahrten und sowas), und auch die Romantik nach 1800, die den Landspaziergang erfand, hat leider kein Apfelblütenfest gegründet.

    Gefällt 1 Person

  2. Clas Lehmann

    Dornen. Die Schlehe hat Dornen, im Gegensatz zur Rose, die immer ohne Dorn, aber oft mit Stacheln ist…

    Und sie wird nicht gefeiert, außer von den Bienen, Hummeln und Imkern. Die sogenannte Knickpflege behandelt sie sehr unpfleglich, von fahrenden Trecker aus…

    Der Gedanke, was einfach wegen Schönheit zu feiern, ganz ohne begleitende Verkaufsveranstaltung, ist irgendwie uneuropäisch, wohl wegen der zentnerschweren Bücher Europens…

    Hier blühen die Mirabellen und die Kirschpflaumen.

    Gefällt 2 Personen

    • Es ist sogar noch wüster: nicht nur haben Rosen Stacheln, Kakteen haben Dornen, genau wie die Schlehen da oben mit ihren umgebauten Zweigen. Und die berühmtesten „Dornen“ der Kulturgeschichte sind, je nachdem als welcher Pflanze sie zugehörig angesehen werden – vielleicht auch Stacheln, also a Stückele Rinde, das so tut, als ob. Biologen scheint das Spaß zu machen.

      Die Pflaumenblüten sind bei meinen Eltern im Garten noch Knospen; aber das ist immerhin auch auf etwa 600 Metern Höhe. Vielleicht sollte ich die Bilder oben mit Photoshop rosa einfärben und dann behaupten, das seien Zwetschgen 😛

      Gefällt 1 Person

antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: