Zwischen den Zeilen

Jetzt kann man nicht nur zwischen den Zeilen lesen, sondern sogar zwischen den T-Shirts – zufällig gesehen auf meinem Wäscheständer:

Anmerkung 1: In dem Fall ist es eigentlich egal, für welchen der beiden Detectives man sich denn entscheidet, um da im Wanted-Fall zu ermitteln: so carefully braucht man also garnicht zu choosen. 🙂 Aber woher sollen meine Hemden das auch wissen.

Anmerkung 2: Ui, habe ich viele schwarze Hemden … und schaue viele amerikanische Krimiserien. Wobei die beiden Serien sogar im gleichen Gebäude gedreht wurden. Was man wegen des ganzen Kameragewackels in der zweiten Serie auch nur vom Klappentext erfährt.

Anmerkung 3: irgendwann vor urewigen Zeiten wollte ich hier ein paar Bilder einstellen, wo ich ab und zu im Buchladen Bücher geknipst hatte, bei denen man zwischen den Titeln lesen konnte. Leider finde ich die Bilder nicht mehr, aber falls doch gibt es ein „Zwischen den Zeilen 2“.

Advertisements

Veröffentlicht am August 8, 2017 in Bilder, Smalltalk, Zufälliges und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. … der Choose Wisely ist aber auch ein Detektiv, wohl einst geboren in Edingen-Neckarhausen als Jossi Weißlich, was er beides nicht aushielt, also den Nachnamen und Edingen-Neckarhausen ohnehin nicht, weswegen er schon früh sich davonstahl, als blinder Passagier über Schanghai, Lagos, Montevideo, Valparaiso und Abuja (wo auch immer das liegt, und mit welchen Schiffen auch immer), bis er schließlich in Los Angeles ankam, wo er erst als Tellerwäscher, dann als Rausschmeißer, dann als Schammes, dann undercover für die Polizei als Auftragskiller der Mafia und dann, als ihm das zunehmend stank, als Leibwächter des Bürgermeisters arbeitete, bevor er endlich Privatdektektiv wurde.

    Seitdem sitzt er in einem düsteren, holzgetäfelten Büro mit Tür und Mattglasscheibe, auf dem mit abgegriffenen Buchstaben „Choose Wisely, Esq., all investigations“ steht.
    Er trägt T-Shirts unter seinem ausgebeulten Jackett, auf dem Choose Wisely steht.
    Er mag diese T-Shirts.
    Eins davon ist ihm abhanden gekommen.
    Er hat herausgefunden, dass es irgendwo auf ’nem Schtäschewender hängen soll.
    Er will es wiederhaben 🙂

    Gefällt 1 Person

antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: