Archiv der Kategorie: Bilder

Es werden noch Wetten angenommen

… aber nicht mehr offiziell gegen Geld:

Ganz, ganz früher war das ein Casino – jetzt ists ein Chinarestaurant. Die Lettern im dritten Stock wurden irgendwann mal mitgestrichen, drangelassen und vergessen. Ari sind sie aufgefallen (sonst tun sie das nicht wirklich) – für Historiker interessant ist nämlich auch das Fries ein Stockwerk drüber – und daher habe ich das Bild.

Ob die vorbeigehenden Touristen wohl nach ganz dort oben schauen, während sie Chop Suey bestellen und dann miteinander wetten ob im Essen auch das ist was sie bestellt haben? Was dem Imbiss gegenüber extrem unfair ist, denn das Essen ist richtig gut, vor allem das Chop Suey.

Chop Suey widerum erinnert mich an ein Bild von Edward Hopper. Auch von einem Imbiss, aber dort ist auch zu sehen daß der Imbiss Imbiss ist. Nicht, was er vielleicht früher war. Schade, eigentlich.

Advertisements

Nachklappe, fotografische

Anscheinend hat derjenige, der auf den Zug geschrieben hat „I wish I could find someone like you“ inzwischen jemanden gefunden:

Und Gesicht habe ich auch noch eins gefunden – mit der ganzen Figur dazu:

(die Folie am Lautsprecher sieht aus dieser Perspektive so aus, als ob jemand am Dach hochklettert 🙂 )

Jacke wie Zug

Dieser Zug ist keine Jacke:

Könnte er zur Zeit aber sein. Die halbe Weltpresse findet derzeit, der Spruch auf Melania Trumps Jacke habe Nachrichtenwert. Warum dann also nicht „I wish I could find someone like you“?

Wenn in einigen Jahren bei Madame Tussaud’s eine Wachsfigur von Melania Trump aufgestellt wird, ist sie wahrscheinlich komplett mit Klatschblattklamotten eingekleidet: letztes Jahr die Schuhe mit „hurricane heels“, dieses Jahr die Jacke, nächstes vielleicht eine Hose?

Dann lieber die Sprüche auf der UBahn.

Gedachte Grinsegrimassen

„Pareidolie“ nennt sich das offiziell, die Neigung überall und irgendwo Gesichter zu entdecken. Meistens macht es aber einfach nur Spaß, so wie Wolkenfigurenraten. Jedenfalls grinst mich auf der Kekspackung neben mir gerade eine Vogelscheuche an:

Obwohl grinsen vielleicht nicht das richtige Wort ist, die wird die Vögel mit dem Gesichtsausdruck ziemlich gut scheuchen, wird sie. Brrrr! Viel freundlicher guckte doch damals Farf-Wob, das Spiegelrahmenwesen:

Überhaupt wurden hier im Blog von allen Hiesigen schon mehrere Spiegel-Wesen gesichtet, und Baum-Gesichter:

Das beste finde ich aber das, was die Zeichner im Kinderfilm Cars gemacht haben: weil der Film über anthropomorphische Autos geht, haben sie auch im Hintergrund die Pareidolie an anthropomorphische Autos angepasst – man kann nicht überall Gesichter sehen, sondern überall hineingezeichnete Autos.

Versatzstücke, architektonische

Sozusagen diverse Nachklappe zu vorigen Posts mit Bildern. Bildern von hundert Jahre alten Architekturdetails.

Einmal der Kronleuchter aus dem Ufo-Post im Hellen und so fotografiert, daß auch zu erkennen ist daß es ein Kronleuchter ist (und eben kein Ufo von 1912):

Dann noch ein paar Kacheln aus ungefähr genausoalten Treppenhäusern:

Und schließlich, eine halbe Straße weiter von der ganz schön roten Hamburgflagge aus gesehen, Balkone:

.