Archiv der Kategorie: Zufälliges

Mein verschwörungstheoretisches Filmstudio mit See

Glaubt man den „Beweisen“ mancher Verschwörungstheoretiker, war ich nie an diesem See, denn ich (angeblich?) fotografiert habe: man sieht doch das Licht von den ganzen Scheinwerfern, die ich in meinem Fotostudio aufgestellt haben muß:

Was hier zu sehen ist, ist natürlich das, was passiert, wenn man mit einer nicht so besonderen Linse (Handycam) gegen eine viel zu helle Lichtquelle (Sonne) fotografiert: Sonnenkringel, oder zu englisch „lens flare“. Englisch deshalb, weil ebendiese Lichtreflexionen öfter mal von denjenigen Verschwörungstheoretikern als Beweis für Scheinwerfer hinter den Kulissen angeführt werden, die meinen es war doch nie jemand auf dem Mond, das war alles in einem Filmstudio.

Und so sieht es am Ammersee aus, den es nach der Logik also nicht geben kann, wenn ich ihn a Bissele geschickter knipse:

… und ohne Gegenlicht und Totalreflexion ist es an der Stelle von gerade eben auch richtig langweilig:

Okay, okay, und weil ich ein geheimes Filmstudio versprochen habe, liefere ich auch noch ein geheimes Filmstudio:

Das ist allerdings nicht am Ammersee und auch nicht meins, sondern quasi ein Programmierscherz an einer relativ gut versteckten Stelle im Miniatur-Wunderland in Hamburg.

Und schonwieder spiegelt die Glassscheibe, durch die ich fotografiere.

Advertisements

Mikroklima

Das Mikro- ist hier wirklich sehr klein; die beiden Balkone die mir aufgefallen sind sind nämlich direkt übereinander – und auf jedem ist anscheinend eine unterschiedliche Jahreszeit:

(Das Foto ist im Februar aufgenommen; Liegestuhl, Blumentöpfe und Palme (!) sind also doch einigermaßen optimistisch. Aber da sie nicht erfroren ist, die Palme, scheint oben doch ein anderes Wetter zu herrschen als unten, wo die doch eher jahreszeitenübliche kahle Birke und der eingepackte Stuhl für ein eher winterliches Klima sprechen.)

Nachklapp: Der Beweis, daß Wärme nach oben steigt? 😛

Poste hier einen Link in Dein Gehirn (reblog)

… wer rausfindet, wie das geht, zählt damit vielleicht als Superhirn?
Zumindest als Suppenhirn? Suppenhuhn?
Oder als Roboter, das geht natürlich auch. Dann klappts auch mit dem Link. 😛

Hessenhenker - der Galgenhumor-Blog

Nur Superhirne zugelassen!

Ursprünglichen Post anzeigen

Vieraugenmangamonster mit Blumenstrauss

Der Pinsel auf dieser Keramik wurde laaaaaaaangeeee vor Mangas und vor Comics geschwungen. Trotzdem finde ich dieses Bild von einem japanischen Garten sieht so aus, als ob da im Garten eine vieräugige japanische Comicfigur mit einem Blumenstrauß in der Hand steht. Für wen wohl die Blumen sind?

Schönes Wochenende Euch allen! 😀

 

Nachklapp: auf diesen Fliesen ist auch eine Figur, die vage nach chinesischer Comicfigur aussieht (also so, wie sich ein Comic eine chinesische Figur vorstellt – so gleicht sich alles wieder aus 🙂 )

.

Dryade

Das Bild habe ich noch aus irgendeinem Frühjahr. Voila, der Baumgeist:

Es sieht so aus, als ob die Kastanie einen anguckt: ein Baumgeist! 🙂 Eine Dryade, könnte seit Tolkien aber auch ein Ent sein. Wobei Tolkien die Ents überhaupt nur in den Herrn der Ringe geschrieben hat, weil er sich von Shakespeare um eine gute Geschichte betrogen fühlte. In einem bestimmten schottischen Stück – im Stück Macbeth, das Schauspieler aus Gründen des Aberglaubens außer in Proben dazu nie beim Namen nennen; nachdem ich aber kein Schauspieler bin… – in Macbeth also gibt es eine Prophezeihung, daß der König erst gestürzt wird, wenn sich der Wald selbst gegen ihn erhebt. Am Ende verkleiden sich die Revolutionäre mit Zweigen aus dem Wald als Büsche, stürzen den König; Tolkien denkt sich beim lesen was denn das für eine antiklimatische Haarspalterei ist, will gefälligst seine versprochene Geschichte haben in der der Wald eine Revolution startet, schreibt sie einfach selbst – und so sind es im Buch die zwei Türme tatsächlich die Bäume, die sich erheben.

Das Buch sollte ich der Kastanie vorlesen, es würde ihr bestimmt gefallen.