Blog-Archive

Kaffeebild 2

Vor etwa einem Jahr hatte ich schon einige Bilder gepostet von Mustern die Kaffeemaschinen auf dem gekochten Kaffee „malen“. Jetzt kommt noch ein Bild dazu:

coffeefly

ein Schmetterling! (:

Advertisements

Auf Reisen

In Anlehnung an den Kollegen Gnaddrig

( https://gnadlib.wordpress.com/2016/09/15/auf-reisen-2/

https://gnadlib.wordpress.com/2016/08/13/auf-reisen/ )

habe ich ein Spielzeugtaxi auf Reisen geschickt:

aufreisen1

aufreisen2

Gemalte Rückseite mit mehr Krähen

krah11Die Nebelkrähennachbarn haben, wie ich letztens geschieben habe, den Park hier um die Ecke gen südlicheres Winterquartier verlassen und machen Urlaub am Mittelmeer. Dafür ist auf der Durchreise in dieselbe Richtung ein Schwarm ihrer Vettern (wahrscheinlich Raben oder Dohlen) durchgezogen, die nicht so fotoscheu waren wie die Nebelkrähens. krah10Der im Sommer hier wohnhafte Schwarm hat, muß man dazusagen, aus mir unbekannten Gründen keine Sympathie für Handys: zieht jemand eins aus der Tasche, selbst stumm, fliegen alle weg. Von Taschentüchern o.ä. lassen sie sich dagegen nicht stören, aber Gadgets: nein, Danke.

krah9Die Durchreisenden haben zwar etwas neugierig geguckt, sich durch meine Knipserei aber nicht bedroht gefühlt (sie fanden mich auch ganz schnell langweilig). So sahen sie aus:

krah8Und hatte ich schon erwähnt, daß der Tiger wieder neu gemalt wurde?

krah7Krähen, Dohlen, Raben, Tigerfüße; soviele Krahbilder später habe ich dann auch selber ein Krahbild gezeichnet. Genauer gesagt ist die Zeichnung erst ganz am Ende zum Krahbild geworden geworden, als ich ihr aufs Dach gestiegen bin und ein Rabennest obendrauf gesetzt habe. Wobei mir zu allem Überfluss auch noch die Rückseite der Zeichnung besser gefällt als die Zeichnung selbst.

Aber so sieht die aus. Vorderseite:

avers

Und Rückseite:

revers1

Die Rückseiten der Digitalfotos poste ich dagegen aus naheliegenden Gründen nicht.

Kaffeebilder

Kaffeemaschinen sind was schönes – und der Kaffee den sie machen ist auch manchmal nett zum anschauen.

Manchmal grinst er einen an:

GrinsekaffeeDann gibt es zum Grinsen gleich eine ganze Comicfigur:

ComickaffeeUnd schließlich die kaffeegewordene Liebeserklärung:

Herzkaffee.

Weg-werf-weiser

Es gibt sinnlose Wegweiser – manchmal zu bewundern im Ankommen an einer T-Kreuzung, prominent voraus das auffällige Schild: nach links „alle Richtungen“ und nach rechts ebenfalls „alle Richtungen“. Vielleicht erfüllt das auch Dekorationszwecke oder einfach die Erwartung daß an einer Kreuzung etwas ausgeschildert sein soll.

Und dann… Ja, dann gibt es für diejenigen die meinen ’sinnlos‘ sei nicht zu steigern, weil es für ‚Sinn‘ keine negativen Werte gibt, noch das hier, geknipst an einem Brückengeländer:

Wegwerfweiser

Falls es jemand vergessen sollte welche Richtung wo ist?

Schön nicht nur daß der Flußname, Lech, eine Mischung aus rechts und links sein könnte, sondern auch das unfreiwillige Zeitgeistarchiv: rechts der „1935!“ schreiende Wegstein, links das „1968!“-Gitter mit Grünzeug und unten der aktuelle Beitrag, der erklären will was rechts und links ist. Und es weht einen förmlich an, was die jeweilig Aufstellenden über die dachten die hier vorbeikommen. I want no part of any of that: schnell weiter zum Fluss! (Kanufahren soll dort sehr schön sein)

(Fußnote: dort gehen in Landsberg am Lech zwei unterschiedliche Stadtrundgänge los – das ist die ausgetretene Beschreibung unter den Richtungsangaben, die kaum noch zu entziffern ist – soetwas kommt davon wenn die ‚künstlerische‘ Gestaltung des Wegweisers wichtiger ist als die Leserlichkeit.)