Blog-Archive

Nachklappe, fotografische

Anscheinend hat derjenige, der auf den Zug geschrieben hat „I wish I could find someone like you“ inzwischen jemanden gefunden:

Und Gesicht habe ich auch noch eins gefunden – mit der ganzen Figur dazu:

(die Folie am Lautsprecher sieht aus dieser Perspektive so aus, als ob jemand am Dach hochklettert 🙂 )

Advertisements

Tiere, Wasserspeier, Sagengestalten: alte Treppenhäuser

Treppenhäuser in alten Gebäuden sind oft sehr viel schöner als die in neuen, das ist kein Geheimnis. Während Neubautentreppen oft den kombinierten Charme von Feuerleiter und UBahnstation im Umbau zeigen (vielleicht mit einem gerahmten Poster auf dem Absatz, falls es ein Bürogebäude ist), wurde sich vor etwa hundert Jahren noch richtig repräsentativ ins Zeug gelegt.

Da gibt es Kacheln mit Tiermotiven:

(auch mit Krähen 🙂 )

Wasserspeierreliefs am Geländer

Etwas jugendstiliges das vielleicht eine Chinoiserie sein könnte oder eine Figur

… nur PVC-Rollfußboden, den gibt es nicht.

Im Elbtunnel – ein Tunnel ist ja auch so eine Art Treppenhaus, durch den man geht um woanders hinzukommen – gibt es sogar neben vielen Fischreliefs eine Kachel mit dem Relief eines untergegangenen Stiefels – aber da hatte ich leider die Kamera nicht dabei. 😦

Kaffeebild 2

Vor etwa einem Jahr hatte ich schon einige Bilder gepostet von Mustern die Kaffeemaschinen auf dem gekochten Kaffee „malen“. Jetzt kommt noch ein Bild dazu:

coffeefly

ein Schmetterling! (:

Auf Reisen

In Anlehnung an den Kollegen Gnaddrig

( https://gnadlib.wordpress.com/2016/09/15/auf-reisen-2/

https://gnadlib.wordpress.com/2016/08/13/auf-reisen/ )

habe ich ein Spielzeugtaxi auf Reisen geschickt:

aufreisen1

aufreisen2

Gemalte Rückseite mit mehr Krähen

krah11Die Nebelkrähennachbarn haben, wie ich letztens geschieben habe, den Park hier um die Ecke gen südlicheres Winterquartier verlassen und machen Urlaub am Mittelmeer. Dafür ist auf der Durchreise in dieselbe Richtung ein Schwarm ihrer Vettern (wahrscheinlich Raben oder Dohlen) durchgezogen, die nicht so fotoscheu waren wie die Nebelkrähens. krah10Der im Sommer hier wohnhafte Schwarm hat, muß man dazusagen, aus mir unbekannten Gründen keine Sympathie für Handys: zieht jemand eins aus der Tasche, selbst stumm, fliegen alle weg. Von Taschentüchern o.ä. lassen sie sich dagegen nicht stören, aber Gadgets: nein, Danke.

krah9Die Durchreisenden haben zwar etwas neugierig geguckt, sich durch meine Knipserei aber nicht bedroht gefühlt (sie fanden mich auch ganz schnell langweilig). So sahen sie aus:

krah8Und hatte ich schon erwähnt, daß der Tiger wieder neu gemalt wurde?

krah7Krähen, Dohlen, Raben, Tigerfüße; soviele Krahbilder später habe ich dann auch selber ein Krahbild gezeichnet. Genauer gesagt ist die Zeichnung erst ganz am Ende zum Krahbild geworden geworden, als ich ihr aufs Dach gestiegen bin und ein Rabennest obendrauf gesetzt habe. Wobei mir zu allem Überfluss auch noch die Rückseite der Zeichnung besser gefällt als die Zeichnung selbst.

Aber so sieht die aus. Vorderseite:

avers

Und Rückseite:

revers1

Die Rückseiten der Digitalfotos poste ich dagegen aus naheliegenden Gründen nicht.